Der erste Lauf nach der Marathonpremiere

Nach meiner Marathonpremiere hatte ich zwar noch Lust auf Laufen, aber keinen echten Drang. Dadurch entstand eine echte „Winterpause“, die ich Lauffrei absolvierte. Nun habe ich am Sonntag den ersten lockeren Lauf wieder hinter mich gebracht und es lief deutich besser als erwartet. Das Thermometer zeigte 0 Grad. Also rein in die Thermo Jacke von Tchibo und die lange Laufhose übergezogen. Die Schuhe sind leider immer noch die Adidas A3, die duch das Marathon-Training und den Berlin Marathon nun eigentlich Ihre Rente antreten könnten. Aber Selbst zum Schuhekauf bin ich in der Winterpause nicht gekommen, da das Laufen für mich so weit weg war. Die Timex hatte sogar noich volle Batterien in allen Geräten, so dass ich recht gut ausgerüstet starten konnte.

Zusammen mit meinem Laufpartner einigten wir uns auf unsere 9,5 km Waldstrecke. Diese haben wir dann recht gut in einer Stunde mit reichlich Unterhaltung hinter uns gebracht.

Wir haben uns auch darauf geeinigt, den Berlin-Marathon 2006 auf jeden Fall wieder anzugehen. Nun steht aber erstmal ein Schuhkauf an.